Lerne von den Besten

Camo ist einer der Technologieführer in der Spritzgusstechnik und deshalb der Zukunft immer einen Schritt voraus.

Camo wurde als Familienunternehmen im Jahr 1988 gegründet. Seither haben wir uns zu einem führenden Systemdienstleister in Sachen Spritzgießen entwickelt. Mit unseren 190 Mitarbeitern und modernsten Maschinen können wir unsere Kunden entlang des gesamten Herstellungsprozesses begleiten.

  • Entwicklung von Bauteilen und Baugruppen
  • Konstruktion und Herstellung von Werkzeugen
  • 1k bis 4k-Spritzguss von Bauteilen
  • Montage von Baugruppen

VOM LEHRLING ZUM CHEF

Ing. Reinhard Eidler war selbst einmal Lehrling bei Camo.
Heute ist er Geschäftsführer und vielleicht bald dein Chef.

„Es stimmt. Auch ich habe bei Camo meine Lehre absolviert. Werkzeugbautechniker! Darauf bin ich sehr stolz. Stolz bin ich auch auf unsere mehr als 100 Lehrlinge, die wir bei Camo seit 1989 ausgebildet haben. Warum? – Weil sie heute einen wichtigen Beitrag zum großen Erfolg unseres Unternehmens leisten. Zum Beispiel als Schichtführer, Abteilungsleiter oder Konstrukteur. Für solch wichtige Positionen brauchen wir perfekt ausgebildete MitarbeiterInnen. Keine Frage, dass auch du so eine Fachkraft werden kannst.

Wir übernehmen alle ausgebildeten Lehrlinge

Bevor du weiterblätterst, verspreche ich dir noch zwei wichtige Dinge. Erstens erhältst du bei Camo eine Fachausbildung auf höchstem Niveau. Egal ob als Metall- oder Kunststofftechniker, Kunststoffformgeber oder Elektrotechniker. Zweitens garantieren wir dir nach der Lehre eine feste Anstellung. Denn wir bei Camo übernehmen alle ausgebildeten Lehrlinge, die bei uns bleiben wollen. Du wirst es vielleicht nicht glauben, aber das wollen fast alle.“


GEMEINSAM SCHAFFEN WIR DAS

Andreas Hochreiter ist unser Ausbildungsleiter. Auch er war einmal Lehrling bei Camo und weiß deshalb ganz genau, wie er dich während deiner Lehre am besten unterstützt.

Wie du schon gemerkt hast, setzen wir bei Camo voll auf unseren Nachwuchs. Viele ehemalige Lehrlinge arbeiten in Führungspositionen. Natürlich werden wir auch bei dir alles dafür tun, damit du eine perfekte Ausbildung bei uns bekommst. In unserer neuen und modern ausgestatteten Lehrwerkstätte wirst du vor allem am Beginn deiner Lehre viel Zeit verbringen:

  • Zu Beginn erwartet dich hier eine mechanische Grundausbildung. Du lernst Feilen, Drehen, Fräsen und Schweißen. Außerdem erfährst du alles über verschiedene Materialien und die Maschinen für deren Bearbeitung.
  • Darüber hinaus bereiten wir dich in der Lehrwerkstätte auf deinen Einsatz im „Echtbetrieb“ vor. Das heißt, du steigst hier in die CNC-Technik ein, lernst Programmieren oder die Geheimnisse der Pneumatik.
  • Dazwischen wechselst du in einem mehrwöchigen Rhythmus durch verschiedene Abteilungen unseres Betriebes. Zum Beispiel: Kunststoffteilefertigung, Umbau und Wartung, CNC-Fräsen, Qualitätssicherung usw.
  • Selbstverständlich unterstützen wir dich ebenso in der Berufsschule. Auch dann, wenn es einmal nicht so toll läuft. Wichtig ist, dass du trotzdem vollen Einsatz zeigst. Dann schaffen wir das!

In Europas größtem Netzwerk für Kunststofftechnologie

Camo ist ein sehr innovatives Unternehmen. Innovativ sein bedeutet, immer an Verbesserungen zu arbeiten, um wettbewerbsfähig zu bleiben. Auch deshalb sind wir ein Mitglied des Kunststoff-Clusters.

Der Kunststoff-Cluster ist ein branchen- und bundesländerübergreifendes Netzwerk aus Unternehmen und Forschungseinrichtungen im Kunststoffbereich. Durch die Zusammenarbeit von Niederösterreich, Oberösterreich und Salzburg ist der Cluster zum größten Netzwerk für Kunststoff-Technologie in Europa geworden.

Zahlreiche Unternehmen arbeiten hier zusammen und bündeln ihr Wissen, damit sie folgende Ziele erreichen:

  • Entwicklung gemeinsamer Produkte und Dienstleistungen
  • Forschung und Entwicklung
  • Optimierung Unternehmensabläufe und -prozesse
  • Aufbau von Know-how und Qualifizierung

Führend im Mehrkomponenten-Spritzguss

Eine besondere Spezialität von Camo ist die Mehrkomponententechnik. Zu deiner Information: Mit dieser Technologie lassen sich (Hochleistungs-) Kunststoffteile aus zwei und mehr verschiedenen Kunststoffen vollautomatisiert produzieren. Diese anspruchsvolle Technologie beherrscht wohl niemand so gut wie wir.

Aus all diesen Gründen sind wir in der Lage, eine unglaubliche Vielfalt an Bauteilen in höchster Qualität zu produzieren. Vom Geo-Dreieck, das du sicher aus dem Mathematikunterricht kennst, bis zu komplizierten 4K-Injektoren für die Medizintechnik. Deshalb sind wir gegen Wirtschaftskrisen gut gewappnet und zählen Unternehmen aus den verschiedensten Branchen zu unseren Kunden. Daimler, Magna, Internorm oder Rotax wirst du sicher kennen.