Ausbildung

Camo schafft Zukunft!

Jetzt ist es also soweit. Nun ist der Zeitpunkt gekommen, um deine berufliche Zukunft selbst in die Hand zu nehmen.

Unser erster Tipp:

Mach nur, was dich wirklich interessiert. Entscheide dich für eine Aufgabe, die dir Freude macht und deinen Talenten entspricht.

Zweiter Tipp:

Such dir dafür ein Unternehmen, das auf soliden Beinen steht und in einer Branche tätig ist, die Zukunft hat.

Wir von Camo können dir die Wahl deines Lehrberufes natürlich nicht abnehmen. Die solltest du schon selber treffen. Aber wir möchten dich mit dieser Broschüre einladen, einmal über eine Lehre bei uns nachzudenken. Denn wir sind nicht nur ein ausgezeichneter Ausbildungsbetrieb. Sondern auch ein Unternehmen, in dem Lehrlinge einen ganz besonderen Stellenwert genießen.

Gerne senden wir dir unsere aktuelle Ausbildungsinformation in gedruckter Form:
Hier gehts zum Anfrageformular


Und nach der Lehre?

Eine Lehre bei Camo ist in jeder Hinsicht eine perfekte Basis. Zum einen für eine erfolgreiche Karriere bei Camo in deinem Spezialgebiet. Zum anderen für das Ablegen der Meister- bzw. Werkmeisterprüfung. Und natürlich für den Besuch einer HTL.


Eine Lehre, die viel weiter bildet

Während deiner Lehre, die du natürlich auch mit Matura machen kannst, vermitteln wir dir umfassendes Fachwissen am neuesten Stand der Zeit. Damit du dich über das Fachliche hinaus weiterentwickeln kannst, legen wir großen Wert auf unsere Sozialkompetenz-Seminare.

  • Im Seminar „Das Team und der/die Einzelne“ lernst du, wie man durch bessere Kommunikation Teamgeist entwickelt und Konflikte löst.
  • Im Konflikttraining geht es vor allem darum, wie man mit Konflikten richtig umgeht.
  • Im Motivationstraining erwirbst du unter anderem die Fähigkeit dich selbst zu motivieren.
  • Im Seminar „Der Betrieb eine runde Sache“ wirst du erkennen, welche wichtige Rolle du in unserem Unternehmen spielst.

Ich bin dann mal weg!

Als international erfolgreiches Unternehmen, denken und handeln wir auch international. In Sachen Lehre heißt das Folgendes:

  • Bei guten schulischen Leistungen bieten wir dir die Möglichkeit, ein Praktikum im Ausland zu machen.
  • Ebenso ist eine Intensivsprachwoche auf der Insel Malta möglich.

Auch Spaß muss sein!

Erfolgreiche Unternehmen stellen immer den Kunden in den Mittelpunkt. Doch sie vergessen nie auf ihre MitarbeiterInnen. Gerade als Familienunternehmen legen wir bei Camo besonders großen Wert auf Teamgeist, Zusammenhalt und ein gutes Betriebsklima. Dafür tun wir eine ganze Menge.

  • Betriebsausflüge de luxe
  • Weihnachtsfeier und Sommerfest
  • Kart-Race of Champions
  • Auf die Piste, fertig los
  • Infotainment auf der Lehrlingsexkursion

Weitere Infos dazu in unserer ausführlichen camo - ausbildungsINFORMation

Camo ist einer der Technologieführer in der Spritzgusstechnik und deshalb der Zukunft immer einen Schritt voraus.

Camo wurde als Familienunternehmen im Jahr 1988 gegründet. Seither haben wir uns zu einem führenden Systemdienstleister in Sachen Spritzgießen entwickelt. Mit unseren 190 Mitarbeitern und modernsten Maschinen können wir unsere Kunden entlang des gesamten Herstellungsprozesses begleiten.

  • Entwicklung von Bauteilen und Baugruppen
  • Konstruktion und Herstellung von Werkzeugen
  • 1k bis 4k-Spritzguss von Bauteilen
  • Montage von Baugruppen

VOM LEHRLING ZUM CHEF

Ing. Reinhard Eidler war selbst einmal Lehrling bei Camo.
Heute ist er Geschäftsführer und vielleicht bald dein Chef.

„Es stimmt. Auch ich habe bei Camo meine Lehre absolviert. Werkzeugbautechniker! Darauf bin ich sehr stolz. Stolz bin ich auch auf unsere mehr als 100 Lehrlinge, die wir bei Camo seit 1989 ausgebildet haben. Warum? – Weil sie heute einen wichtigen Beitrag zum großen Erfolg unseres Unternehmens leisten. Zum Beispiel als Schichtführer, Abteilungsleiter oder Konstrukteur. Für solch wichtige Positionen brauchen wir perfekt ausgebildete MitarbeiterInnen. Keine Frage, dass auch du so eine Fachkraft werden kannst.

Wir übernehmen alle ausgebildeten Lehrlinge

Bevor du weiterblätterst, verspreche ich dir noch zwei wichtige Dinge. Erstens erhältst du bei Camo eine Fachausbildung auf höchstem Niveau. Egal ob als Metall- oder Kunststofftechniker, Kunststoffformgeber oder Elektrotechniker. Zweitens garantieren wir dir nach der Lehre eine feste Anstellung. Denn wir bei Camo übernehmen alle ausgebildeten Lehrlinge, die bei uns bleiben wollen. Du wirst es vielleicht nicht glauben, aber das wollen fast alle.“


GEMEINSAM SCHAFFEN WIR DAS

Andreas Hochreiter ist unser Ausbildungsleiter. Auch er war einmal Lehrling bei Camo und weiß deshalb ganz genau, wie er dich während deiner Lehre am besten unterstützt.

Wie du schon gemerkt hast, setzen wir bei Camo voll auf unseren Nachwuchs. Viele ehemalige Lehrlinge arbeiten in Führungspositionen. Natürlich werden wir auch bei dir alles dafür tun, damit du eine perfekte Ausbildung bei uns bekommst. In unserer neuen und modern ausgestatteten Lehrwerkstätte wirst du vor allem am Beginn deiner Lehre viel Zeit verbringen:

  • Zu Beginn erwartet dich hier eine mechanische Grundausbildung. Du lernst Feilen, Drehen, Fräsen und Schweißen. Außerdem erfährst du alles über verschiedene Materialien und die Maschinen für deren Bearbeitung.
  • Darüber hinaus bereiten wir dich in der Lehrwerkstätte auf deinen Einsatz im „Echtbetrieb“ vor. Das heißt, du steigst hier in die CNC-Technik ein, lernst Programmieren oder die Geheimnisse der Pneumatik.
  • Dazwischen wechselst du in einem mehrwöchigen Rhythmus durch verschiedene Abteilungen unseres Betriebes. Zum Beispiel: Kunststoffteilefertigung, Umbau und Wartung, CNC-Fräsen, Qualitätssicherung usw.
  • Selbstverständlich unterstützen wir dich ebenso in der Berufsschule. Auch dann, wenn es einmal nicht so toll läuft. Wichtig ist, dass du trotzdem vollen Einsatz zeigst. Dann schaffen wir das!

In Europas größtem Netzwerk für Kunststofftechnologie

Camo ist ein sehr innovatives Unternehmen. Innovativ sein bedeutet, immer an Verbesserungen zu arbeiten, um wettbewerbsfähig zu bleiben. Auch deshalb sind wir ein Mitglied des Kunststoff-Clusters.

Der Kunststoff-Cluster ist ein branchen- und bundesländerübergreifendes Netzwerk aus Unternehmen und Forschungseinrichtungen im Kunststoffbereich. Durch die Zusammenarbeit von Niederösterreich, Oberösterreich und Salzburg ist der Cluster zum größten Netzwerk für Kunststoff-Technologie in Europa geworden.

Zahlreiche Unternehmen arbeiten hier zusammen und bündeln ihr Wissen, damit sie folgende Ziele erreichen:

  • Entwicklung gemeinsamer Produkte und Dienstleistungen
  • Forschung und Entwicklung
  • Optimierung Unternehmensabläufe und -prozesse
  • Aufbau von Know-how und Qualifizierung

Führend im Mehrkomponenten-Spritzguss

Eine besondere Spezialität von Camo ist die Mehrkomponententechnik. Zu deiner Information: Mit dieser Technologie lassen sich (Hochleistungs-) Kunststoffteile aus zwei und mehr verschiedenen Kunststoffen vollautomatisiert produzieren. Diese anspruchsvolle Technologie beherrscht wohl niemand so gut wie wir.

Aus all diesen Gründen sind wir in der Lage, eine unglaubliche Vielfalt an Bauteilen in höchster Qualität zu produzieren. Vom Geo-Dreieck, das du sicher aus dem Mathematikunterricht kennst, bis zu komplizierten 4K-Injektoren für die Medizintechnik. Deshalb sind wir gegen Wirtschaftskrisen gut gewappnet und zählen Unternehmen aus den verschiedensten Branchen zu unseren Kunden. Daimler, Magna, Internorm oder Rotax wirst du sicher kennen.

Deine Ausbildung bei Camo in Schwanenstadt

Als führendes und expandierendes Unternehmen im Bereich der Kunststoffftechnologie für Spritzgussformen, Spritzgussteile und Fertigkomponenten bieten wir ein bewährtes Ausbildungskonzept und suchen neue Lehrlinge

Werde zur hoch-spezialisierten und technischen Fachkraft mit:

  • einem bewährten und innovativen Ausbildungskonzept in unterschiedlichen Arbeitsbereichen
  • einem krisensicheren Arbeitsplatz
  • der Bezahlung von anfallenden Internatskosten
  • der Erfolgsprämie für ausgezeichnete Leistungen (Berufsschule und bei Lehrabschlussprüfung)
  • gutem Betriebsklima in einem dynamischen Team
  • der Möglichkeit zur Lehre mit Matura

Schnuppertage könnt Ihr jederzeit mit uns vereinbaren.

Wir brauchen dich als:

KunststofftechnikerIn

Lehrzeit:
4 Jahre

Du arbeitest gerne mit Maschinen, hast handwerkliches Geschick, interessierst dich für Chemie sowie Physik und bist ein Teamplayer, der logisch sowie analytisch denkt? Dann könnte die Kunststofftechnik für dich genau das Richtige sein!

Während deiner Lehre lernst du zum einen die chemischen und physikalischen Eigenschaften von Kunststoffen kennen. Zum anderen wie man Maschinen und Produktionsanlagen bedient, steuert und programmiert. Außerdem bist du in der Lage, Prüfmethoden zur Analyse und Testung von Kunststoffen auszutüfteln bzw. die Qualität der Endprodukte zu kontrollieren. Deine Möglichkeiten sind sehr breit gefächert. Denn KunststofftechnikerInnen können sowohl in der Beratung, Prüfung, Forschung, Entwicklung und Produktion arbeiten als auch betriebswirtschaftliche Aufgaben in Management und Verwaltung übernehmen.

Berufschule in Steyr, 10 Wochenblöcke

KunststoffformgeberIn

Lehrzeit:
3 Jahre

Chemie und Physik sind für dich faszinierende Welten, in denen du dich zuhause fühlst. Zusätzlich arbeitest du gerne mit Maschinen, verfügst über handwerkliches Geschick und bist ein Teamplayer, der logisch sowie analytisch denkt? ­– Dann könnte eine Lehre als KunststoffformgeberIn genau das Richtige für dich sein!

Entscheidest du dich für eine Lehre als KunststoffformgeberIn, lernst du wie man Kunststoffartikel und Kunststoffhalbfabrikate herstellt. Du bereitest die Rohstoffe und Halbfertigprodukte für die Fertigung vor, bedienst die Maschinen und Produktionsanlagen, überwachst den Fertigungsablauf, kontrollierst die fertigen Produkte und behebst nötigenfalls Produktionsfehler. Sprich Qualitätskontrolle! Außerdem übernimmst du wichtige Aufgaben in der Optimierung der verwendeten Maschinen und Geräte.

Berufschule in Steyr, 10 Wochenblöcke

Hast du das Zeug zum/r

Du hast ein Händchen fürs Planen und Zeichnen, findest dich am Computer zurecht und besitzt eine räumliche Vorstellungsgabe? – Dann sollte deine Bewerbung als KonstrukteurIn bei Camo eigentlich schon zu uns unterwegs sein.

Während deiner Lehre tauchst du in die faszinierende Welt der Werkzeugbautechnik ein. Du lernst wie man zum Beispiel Schnitt-, Stanz-, Schneide- und Spritzgusswerkzeuge plant und berechnet, am CAD-Computer entwirft und auf modernen CNC-gesteuerten Fertigungsmaschinen herstellt. Doch damit nicht genug. Denn Konstrukteure bei Camo sind am gesamten Fertigungsprozess eines Bauteils beteiligt. In der Praxis heißt das: Du entwickelst erste Lösungsideen, konstruierst das Spritzgusswerkzeug, unterstützt den/die WerkzeugbautechnikerIn bei der Anfertigung der hochwertigen Werkzeuge und bleibst somit bis zur Herstellung des fertigen Teils in den Produktionsprozess eingebunden. Kurz gesagt: Dich erwartet eine richtig spannende Aufgabe!

Berufschule in Linz, 10 Wochenblöcke

Du hast ein gutes räumliches Vorstellungsvermögen und kannst dir auch das Arbeiten mit modernen Maschinen und Werkzeugen vorstellen? Wenn du noch dazu handwerklich geschickt bist und dich Technik ganz grundsätzlich interessiert, dann steht einer Lehre bei Camo als MetalltechnikerIn mit Hauptmodul Werkzeugbautechnik nichts mehr im Weg.

Entscheidest du dich für die Werkzeugbautechnik, absolvierst du zuerst das 2-jährige Grundmodul „Metalltechnik“ und spezialisierst dich dann auf Werkzeugbautechnik. Schon bald wirst du hochmoderne Spritzgusswerkzeuge herstellen können und lernen, wie man mechanische Teile, Bauteile und Komponenten der Werkzeuge zusammenbaut, verschraubt und vernietet. Natürlich prüfst du sie auch auf ihre Funktionsfähigkeit. Außerdem wirst du nach deiner Lehre die Werkzeuge warten und reparieren können. Nicht zu vergessen: Für das Design und die Herstellung der Werkzeuge verwendest du technische Zeichenprogramme wie CAD und rechnergestützte CNC-Werkzeugmaschinen.

Berufschule in Steyr, 10 Wochenblöcke

Du wolltest immer schon mit hoch modernen Maschinen und erstklassigem Werkzeug arbeiten? Sehr gut! Wenn du dann auch noch ein gutes räumliches Vorstellungsvermögen hast und handwerklich geschickt bist, dann könnte eine Lehre bei Camo als MetalltechnikerIn mit Hauptmodul Zerspanungstechnik für dich die Zukunft sein.

Zu Beginn deiner Lehre absolvierst du zunächst das 2-jährige Grundmodul „Metalltechnik“ und spezialisierst dich dann auf Zerspanungstechnik. Im Rahmen deiner Ausbildung lernst du, wie man komplexe Metallbauteile herstellt, indem du spanende bzw. spanabhebende Arbeitsverfahren anwendest. Dazu zählen zum Beispiel Bohren, Drehen, Fräsen, Feilen, Schleifen oder Sägen. Als ZerspanungstechnikerIn bei Camo bearbeitest du die Werkstücke sowohl an mechanischen oder elektrischen Maschinen als auch mittels computergesteuerter (CNC-)Anlagen. Darüber hinaus planst du die Arbeitsschritte, wählst die Materialien aus und prüfst die Qualität der fertigen Werkstücke.

Berufschule in Steyr, 10 Wochenblöcke

Dich interessiert Technik, du findest moderne Maschinen faszinierend, bist aber auch handwerklich talentiert und hast ein gutes räumliches Vorstellungsvermögen? Dann solltest du ernsthaft über eine Lehre bei Camo als MetalltechikerIn mit Hauptmodul Maschinenbautechnik nachdenken.

Bei dieser Lehre absolvierst du zuerst das 2-jährige Grundmodul „Metalltechnik“ und spezialisierst dich dann auf Maschinenbautechnik. Dabei lernst du, wie man Bau- und Konstruktionsteile aus Metall herstellt, Konstruktionspläne und technische Zeichnungen anfertigt und moderne Anlagen optimiert. Bei deiner Arbeit wendest du verschiedene metallbearbeitende Verfahren wie Schneiden, verschiedene Schweißtechniken, Drehen, Fräsen, Löten oder Nieten an.

Berufschule in Attnang-Puchheim, 10 Wochenblöcke

Mach Karriere als

Du tüftelst gerne, hast Freude am Werken, ein Gespür für Mathematik, Interesse für Elektrotechnik und du denkst logisch sowie analytisch? Dann freuen wir uns über deine Bewerbung als ElektrotechnikerIn.

Zu Beginn deiner Lehre absolvierst du das 2-jährige Grundmodul „Elektrotechnik“ und spezialisierst dich dann auf Anlagen- und Betriebstechnik mit allem, was dazugehört. Zum Beispiel das Planen, Montieren, Installieren, Warten und Reparieren von elektrischen und elektronischen Bauteilen und Systemen. Von Steuerungs- und Regelungsanlagen über Alarmsysteme bis hin zu industriellen Maschinen, Großanlagen sowie Energieversorgungsanlagen. Darüber hinaus wirst du im Laufe der Lehre in der Lage sein, Fehler in Systemen zu finden aber auch Schutzmaßnahmen zur Verhütung von Personen- und Sachschäden zu entwickeln.

Berufschule in Gmunden, 10 Wochenblöcke

Schnuppern - Bewerben - Karriere machen!

Noch zwei wichtige Tipps:

  1. Anders als bei vielen anderen Firmen kannst du dich jederzeit bei uns bewerben bzw. Schnuppertage vereinbaren. Bei Camo gibt es keinen „Anmeldeschluss!“
  2. Einen guten Einblick in unser Unternehmen liefert dir unser Ausbildungsvideo.

Du bist an einer Lehre bei Camo interessiert? Das finden wir großartig. Als nächsten Schritt schlagen wir dir einen Schnuppertag vor. Dann kannst du dir ein noch besseres Bild von uns machen. Und wir von dir. Ruf uns einfach an, um einen Termin zu vereinbaren. Selbstverständlich sind auch deine Eltern herzlich eingeladen, unsere Firma unter die Lupe zu nehmen und über deine Möglichkeiten und Perspektiven bei uns zu sprechen.

Nach deinem Schnuppertag wirst du wahrscheinlich schon genau wissen, ob wir für dich die Richtigen sind. Und du für uns. Wenn ja, dann schickst du uns die üblichen Bewerbungsunterlagen. Danach heißt es: Bahn frei für deine Lehre bei Camo!

Zum Bewerbungsformular

Sende uns deine Bewerbung an:

Camo Formen- und Werkzeugbau GmbH
z.H. Herrn Andreas Hochreiter
Einsiedlstraße 1, 4690 Schwanenstadt, Österreich
Tel. +43 (0) 7673 - 6650 -0
oder per Mail an: andreas.hochreiter(at)camo.at

Weiters hast du die Möglichkeit deine Bewerbung interaktiv zu senden.
Hier gehts zum Bewerbungsformular


Wer sich besonders anstrengt, fliegt!

Wir bei Camo tun alles, um dich perfekt auszubilden. Umgekehrt erwarten wir einen ähnlich hohen Einsatz von dir. In diesem Fall steht deinem Erfolg nichts mehr im Weg. Genauso wie viele deiner VorgängerInnen wirst du dann bei Lehrlingswettbewerben unter den Besten zu finden sein. Und natürlich in der Berufsschule.

Als zusätzlichen Ansporn für herausragende Leistungen haben wir uns einiges einfallen lassen. Zum Beispiel finanzielle Prämien oder eine Aufbesserung deiner Lehrlingsentschädigung.

Ein tolles „Airlebnis“

Das große Highlight jedoch ist der Hubschrauberflug, eine Idee von Herrn Eidler. Er ist selbst Hubschrauberpilot. Das Fliegen mit einem Helikopter ist wirklich ein atemberaubendes Erlebnis und deshalb eine tolle Belohnung für alle, die es sich mit besonderen Leistungen verdient haben.

Im Video wird der gesamte Spritzgussprozess am Beispiel einer Kunststoffwasserwaage erklärt. Der Film wurde freundlicherweise von Fa. Meusburger zur Verfügung gestellt.